ehenning
 Sachverständiger für HF & NF Elektrosmog 

Fachliches in Kürze

Was ist überhaupt Mobilfunkstrahlung: 

Mobilfunkstrahlung ist nichts anderes als schallähnliche Wellen im extrem kurzwelligen Bereich (auch bekannt als Mikrowellen). Mit diesen Wellen werden nun KABELLOS Daten, Videos und Telefongespräche durch die Luft übertragen.

Was ist Elektrosmog:

Er entsteht, wenn übermäßig viel Mobilfunkstrahlung vorhanden ist und diese sich dann negativ auf den Menschen auswirken können.... Verursacher sind u.a.: W-LAN, Mobilfunksendemasten, schnurlose Haustelefonen (DECT), schnurlose Kopfhörer, telefonieren streamen oder surfen mit dem Handy, Smartphone oder Tablett... kurzer Hand funktionieren alle Geräte die kabellos Daten, Musik oder Gespräche übertragen mit derselben Technik.

Wo haben wir Elektrosmog: 

Zur Zeit gibt es in Deutschland über 136 Millionen Mobilfunk-Anschlüsse, weit über 74.000 Mobilfunkmasten und fast keinen Haushalt ohne W-LAN, Smartphone & Co. Somit gibt es also nahezu keinen Ort mehr, der nicht dauerhaft stark belastet ist!

Warum werde ich krank:  

Bei nun dauerhafter Beschallung passiert u.a. folgendes 

> Zum einen: sinkt im Körper die Produktion von Melatonin... ohne dieses Hormon, wird der Eintritt in die Tiefschlafphase ERHEBLICH erschwert... teilweise sogar unmöglich gemacht! Folgen sind: Schlafstörungen bis hin zur Schlaflosigkeit!  

> Zum anderen: durch diese schallähnlichen Impulse wird das Trommelfell und die Augenoberfläche in dauerhafte feine Schwingungen versetzt. Die Folgen sind Tinnitus-ähnliche Ohrengeräusche, Stechende Ohrenschmerzen, Schwindelanfälle, Kopfschmerzen o. Migräne. Bei den Augen kommt es zu Überanstrengungen, Reizungen, Rötungen bis hin zu Sehstörungen. 

Ältere Menschen neigen zudem noch oft zu parkinsonähnlichen Zittern, Gleichgewichtsstörungen, Augenreizungen- Rötungen, Bluthochdruck und Kreislaufprobleme.

Die psychischen & psychosomatischen Langzeitfolgen sind ebenfalls heimtückisch und treten meist stark zeitversetzt bzw. schleichend auf. Sie reichen von innerer Unruhe, Konzentrationsstörungen, Lustlosigkeit bis hin zu Depressionen und Burnout-Symptomen... viele berichten auch, dass sie regelmäßig neben sich stehen und einfach nicht mehr wissen was mit ihnen los ist.

Ist jeder betroffen:

Nein, elektrosensibel ist natürlich nicht jeder! Je nach Alter, Veranlagung und Stärke des Elektrosmogs, reagiert  jeder Organismus völlig verschieden! Den einen trifft es früher, den anderen später und wiederum manche gar nicht... es verhält sich ähnlich wie bei Rauchern, die Menge macht's... die Erkrankungen und Symptome sind bei jedem anders. Auffällig ist auf jeden Fall, das sie in unmittelbarer Nähe von MOBILFUNK-SENDEMASTEN sowie bei Frauen und älteren Menschen wesentlich häufiger auftreten!

Problem für Kinder:

Nicht nur Sie müssen sich schützen, sondern auch ihre Kinder benötigen DRINGEND Schutz…

Besonders in den ersten Lebensjahren können sie sich nämlich nicht kundgeben und somit natürlich auch keine  Probleme ansprechen!!! Uns bekannte Symptome sind, häufig sogenannte “Schreikinder“, diese kommen einfach nicht in den Schlaf und sind dadurch sehr unruhig in der Nacht und dann tagsüber dementsprechend abwesend, desinteressiert oder übermüdet…:-(  Achten sie einfach aufmerksam auf alle “abnormalen“ Verhaltensweisen… diese kommen, wie auch bei Erwachsenen, sehr schleichend.

Bei Heranwachsenden und Jugendlichen sind die typischen Symptome  dann ADHS, Burnout, Steigende Aggressionen, Konzentrationsprobleme usw… dazu kommen natürlich auch noch die gängigen Probleme wie Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Tinnitus usw.

Ich kann ihnen eigentlich nur DRINGEND anraten, die Sache nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und gerade ihre Kinder zu schützen… diese sind nämlich dem “Strahlenmeer“ dauerhaft ausgesetzt!

"Dank" permanenten W-Lan in den Schulen + Bus&Bahn, ununterbrochener Nutzung von Smartphone & Co, Playstation - X-Box usw. (auch alles schnurlose Technik), und ganz schlimm ist momentan die Umstellung auf schnurlose Bluetooth-Kopfhörer… da wird das Gehirn nochmal zusätzlich dauerhaft “gegrillt“ :-(

… und sie können mir glauben, die Liste der Strahlenquellen ist noch sehr, sehr lang!

Warum  Ärzte und Apotheken nicht wirklich helfen: 

Ganz einfach... da die meisten Ärzte  noch keine oder zu wenig Erfahrung mit dieser Thematik haben werden die o.a. Krankheitsbilder oft falsch gedeutet. Dementsprechend beschränkt sich natürlich auch die Behandlungsmethoden... Sie werden in der Regel, klassisch medikamentös,  psychosomatisch oder psychologisch angegangen , was aber bestenfalls nur gegen die Auswirkungen hilft und natürlich nicht die krankmachenden Ursachen beseitigt!

Wie schütze ich mich

Bei allen Schutzmaßnahmen vor Hochfrequenter Mobilfunkstrahlung geht es in der Regel um Vermeidung von Strahlenquellen oder um den Schutz davor (Abschirmung).

Bei der Abschirmung geschieht nun folgendes:

Mobilfunkstrahlung ist ja, wie schon erwähnt, nichts anderes als schallähnliche Wellen im extrem kurzwelligen Bereich... wenn diese nun auf metallische Gegenstände treffen, werden sie ganz einfach reflektiert, ähnlich wie bei Sonnen-STRAHLEN die auf einen Spiegel treffen... oder bei ihrer Küchen-Mikrowelle sind es z.B. Stahlbleche und eine transparente metallbeschichtete Glasscheibe.

Diesen Effekt nutzt man nun bei fast allen Abschirmmaterialien.

Bei hochwertigen Stoffen und Kleidung ist es z.B. Silber, da damit eine optimale Wirkung erzielt wird, es gut zu verarbeiten ist und der Tragekomfort angenehm hoch ist.


SO, wer da immer noch der Meinung ist, alles Unsinn... soviel noch:  Da Sie diese Strahlen weder hören,  sehen noch direkt fühlen können, ist es natürlich auch nur schwer nachvollziehbar... aber,  da meine Familie auch lange hart betroffen war, weiß ich GENAU von was ich hier "spreche". Dementsprechend sind unsere Informationen & Produkte hier lange nicht nur theoretischer Natur, sondern auch praktisch über viele Jahre erforscht und erprobt worden.

Zu guter Letzt gibt es haargenau die gleichen Probleme z. Z. WELTWEIT... überall dort wo Mobilfunktechnik Einzug hält!  

Zufall... ???



Markus Henning, Baubiologe & 

Sachverständiger für Elektrosmog